Windows Umgebungsvariablen mit ABAP auslesen

Manchmal ist es notwendig, die Umgebungsvariablen des Systems auszulesen.

Dafür kann man die Methode cl_gui_frontend_services=>environment_get_variable benutzen.

Das folgende Beispiel liest die Environment USERDOMAIN aus.

DATA value TYPE string.

  CALL METHOD cl_gui_frontend_services=>environment_get_variable
  EXPORTING  variable = 'USERDOMAIN'
  CHANGING  value = value
  EXCEPTIONS
  cntl_error = 1
  error_no_gui = 2
  not_supported_by_gui = 3
  OTHERS = 4.

   CALL METHOD cl_gui_cfw=>flush.

   WRITE value.

Wichtig ist der flush Aufruf in der vorletzten Zeile. Denn erst dort werden die gelesenen Werte in value geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.